Rundweg um Tal vom Bach Dudváh

Der Rundweg durch die Dörfer im Tal vom Bach Dudváh fangt im Stadtzentrum Trnavas beim Bahnhof an. Er führt zuerst Richtung Süden über die Zelenečská Straße, die hinter der Stadt als der Weg der dritten Klasse durch die Gemeinde Zeleneč und weiter südlich in Majcichov fortführt. Die Gemeinde Majcichov liegt im Zusammenfluss der Bächen Dudváh und Trnávka. In den Zeiten des Großmährens befand sich hier eine Burgstätte mit einer wichtigen Handels- und Verwaltungsfunktion. Die bekannteste Persönlichkeit in der Geschichte dieser Gemeinde war der Schriftsteller und Nationalaufklärer Ján Palárik, an sein Leben und seine Werke erinnert ein Denkmal und Gedenkraum. Die Dominante der Gemeinde ist die ursprünglich romanische römisch-katholische Allerheiligenkirche. Der Weg von Majcichov führt nordöstlich durch das Dudváh-Tal, wobei wir im Osten einen schönen Blick auf die Landszenerie mit dem geschützten Areal Vlčkovský háj haben. Das Gebiet beim Dudváh ist durch seine zahlreiche Dorfsiedlungen typisch. Die Gemeinde Opoj, Vlčkovce und Križovany nad Dudváhom bildeten in den Jahren 1975 – 1991 eine einzige Gemeinde Dudváh. In Križovany nad Dudváhom befindet sich die besonders wertvolle Kreuzerhöhungsrotunde, die schon aus der Epoche vor dem Jahre 1246 bekannt ist. Sie ist verbunden mit dem Gebäude der römisch-katholischen Kreuzerhöhungskirche. Ein wertvolles architektonisches Denkmal der nördlich liegenden Gemeinde Zavar ist ein klassizistisches Kloster. Zu anderen Denkmälern gehört auch die römisch-katholische Maria-Geburtskirche. Falls wir uns einen kleinen Nebenweg ansehen wollen, dann fortsetzen wir Richtung Nordosten von Zavar, wo uns die Gemeinde Šúrovce mit ihrer Kirche des Hl. Michael des Erzengels willkommt. Von Zavar aus gehen wir weiter Richtung Norden in die Gemeinde Dolné Lovčice mit ihrem modernen architektonischen Denkmal aus dem Jahre 1994 - der Kirche des Hl. Gorazd. Diese Kirche ist die erste Kirche in der Slowakei, die dem Hl. Gorazd eingeweiht wurde, dem Schüler des Hl. Methods. Mit der Gemeinde Dolné Lovčice ist gebietlich verbunden Brestovany. Eine der Dominanten von Brestovany ist das klassizistische Kloster am Hügel, das angeblich von dem polnischen Komponist Fryderyk Chopin besucht wurde. Im Park vor dem Kloster ist seine Büste ausgestellt. In Brestovany befindet sich auch die Barockkirche des Hl. Johannes des Täufers. Über den Weg von Brestovany Richtung Norden gelangen wir in die Gemeinde Bučany, die im Zusammenfluss der Bächer Blava und Dudváh liegt. Das bedeutendste Denkmal hier sind die ursprünglich römisch-katholische Kirche der Hl. Margita und das Denkmal oder sogenanntes Rondell im Areal des Rastplatzes. Über den Weg der zweiten Klasse gelangen wir zurück in Trnava.
Photo: Gedächtniszimmer von Ján Palárik in Majcichov

Rundweg um Tal vom Bach Dudváh
 

Kontakt

Rundweg um Tal vom Bach Dudváh

Trnava

 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
April 2020
2MO 2DI 2MI 2DO 2FR 2SA 2SO
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass