Chateau in Voderady

Die Gemeinde Voderady liegt südlich von Trnava beim Bach Gidra. Lokales Chateau ist zweifellos das interessanteste architektonische Denkmal der ganzen Gemeinde. Unter den vielen Besitzer von Voderady ist auch die bekannteste die Adlerfamilie Zichy zu nennen. Wahrscheinlich befahl genau diese Familie den Chateau-Aufbau im spätbarock-neoklassizistischen Stil in der ersten Hälfte des 18. Jahrhundert. In den Jahren 1860 bis 1870 wurde das Chateau umgebaut und im Empirestil vergrößert. Zweistöckiges Gebäude hat drei Flügel, die von dem quadratischen zum Süden geöffneten Hof umgeben sind. Der Fronthauptflügel ist zum Hof orientiert, wobei seine balusterartige Terasse auf den geöffneten Arkaden gebaut wurde. In der Mitte befindet sich zweiachsiger Risalit (Vorsprung), der durch die niedrige Attika über dem Dachsims aufgeprägt ist. An der Attika sind zwei Stammwappen zu sehen. Das Gebäude hat den Risalit auch in der Parkrichtung. Spätbarockelemente kann man im Erdgeschoss des Mitteltraktes erkennen. Zu den Dominanten Interieurs gehören die einläufige Treppe und der interessante Festsaal im Obergeschoss.  Die anderen Räume sind frei begehbar und alle haben flache Decken, wobei die Zentralsaaldecke mit Stuckornamente dekoriert ist. In der Vergangenheit wurden im Chateau verschiedene Sammlungen künstlerischer und historischer Gegenstände aus der ganzen Welt und eine Menge der wertvollen Bücher versammelt. Eine Gespanschaftsmonographie aus dem 19. Jahrhundert erwähnt sogar 1200 Bücher in der Obergeschossbibliothek. Ende des Zweiten Weltkriegs wurde aber ein Teil der Gegenstände entfremdet und der andere Teil, ursprünglich im Flur eingemauert, wurde in die Červený Kameň Burg und Museen in Trnava und Bratislava umgezogen. Das Chateau wurde seit 1946 zu dem staatlichen Eigentum zugeordnet und später wurde auf dieser Stelle eine Landwirtschaftsfachmittelschule eingerichtet. Bis zum Jahre 2005 hatte hier ihren Sitz die vereinte Lebensmittel- und Landwirtschaftsfachmittelschule. Das ganze Objekt ist vom riesengroßen Park umgeben, der in der Vergangenheit zu den europäischen Unikaten gehörte. Der sogenannte natur-sentimentale Park war der erste seiner Art in der Slowakei. In der Gegenwart ist das Chateu verlassen und wartet auf seine weitere Nutzung.

Chateau in Voderady
 

Kontakt

Chateau in Voderady

Voderady

GPS-Koordinaten:
N 48.276881 / E 17.557941

 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
März 2024
4MO 4DI 4MI 4DO 4FR 4SA 4SO
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass