Banič, Štefan

Erfinder des Fallschirms und einer der Entdecker der Höhle Driny. Er wurde in eine arme Familie in Neustift, wo er bereits als Jüngling auf Pállfys Höfen arbeitete, geboren. Er erlernte die Profession des Maurers und später half er beim Umbau des Schlosses Smolenice. 1907, wie auch viele andere, verreiste er nach Amerika und ließ sich nieder im Staat Pennsylvania. Er arbeitete in einer Fabrik, wo er dank seiner Geschicklichkeit mehrere technische Verbesserungen entwarf. Seine große Leidenschaft war die gerade ansteigende Aviatik. Zufälliger Weise war er Zeuge eines Flugunglücks, bei dem alle Passagiere starben. Er fing an zu überlegen, wie man in solchen Situationen den Luftfahrern helfen könnte. Er studierte alle derzeitigen Erfindungen durch, bis er selber einen Fallschirm, den man sich mittels Gurten am Leib festmachte, entwarf. Seine Erfindung testete er selber, wenn er 1914 von einem 15-stockigen Gebäude in Washington runter sprang. Zwei Monate später ließ er seine Erfindung von den amerikanischen Behörden patentieren. Die Amerikanische Luftwaffe setzte die Fallschirme im Ersten Weltkrieg jedoch nicht ein. 1920 kehrte er zurück nach Smolenice, wo er bis zum Ende seines Lebens bescheidend lebte. Auch die Natur war seine Vorliebe, dank der er 1929 zusammen mit Imrich Vajsábel die Höhle Driny entdeckte. Er starb in seinem Geburtsort.

 

Informationen über die Persönlichkeit

Geburtsdatum
23. 11. 1870

Todestag
2. 1. 1941

Geburtsort
Neštich

 
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
Oktober 2021
4MO 4DI 4MI 4DO 4FR 4SA 4SO
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass