Über die Trnava-Platte

Die Radstrecke über die Loßlehmplatte von Trnava kann eine schöne Belebung eines Wochenendes in einem der Dörfer des südlichen Teils von Trnava sein. Sie bietet vieles natürlich und historisch Interessantes. Mit ihrer Länge gehört sie zu den mittelschweren Strecken, aber mit dem Höhenunterschied handelt es sich um eine der leichteren Trassen. Sie führt über wenig begangene Nebenstraßen mit Asphaltoberfläche. Eine Ausnahme sind nur die verkehrsreichen Straßen von Trnava. Die Radtour beginnt vor der Bahnstation in Trnava. Vom Anfang an verfolgen wir die grüne Radmarkierung (5206), die uns östlich über die Kollárova, und später über die Spartakovská Straße führen. Wir biegen rechts auf die Sasinkova, und dann links auf die Bernolákova Straße und wir sind am Ende der Stadt. Bald kreuzen wir die Umgehungsstraße von Trnava, und nach einer scharfen rechtsgängigen Kurve gehen wir Richtung Südosten. Wir überschreiten den Bahnübergang, wobei wir an der rechten Seite das weitläufige Automobilwerk Peugeot Citroën sehen können. Wir fahren durch die Überführung über die Autobahn D1 und kommen in Zavar an. An der Hauptkreuzung im Zentrum des Dorfes biegen wir rechts und verlassen den grünen Radweg, der nach Šúrovce führt. Wir ziehen weiter südlich, raus aus dem Dorf und an der Schaltstation vorbei nach Križovany nad Dudváhom. Die wertvollste Denkwürdigkeit ist die romanische Rotunde, die möglicherweise aus dem Zeitraum vor dem Jahr 1246 stammt. Die Strecke führt uns über den Rand von Vlčkovce, oberhalb der Schnellstraße R1, die die Städte Trnava und Nitra verbindet. In dem Dorf Opoj biegen wir an dem Friedhof scharf links. Der Weg hinter dem Dorf führt über das Fluss Dudváh und vor der Schnellstraße schwingt er sich in einem großen Bogen nach rechts aus. Die Asphaltstraße, die links von dem Vlčkovský Hain führt, zieht sich nach Majcichov, wo sich früher eine bedeutende großmährische Burgstätte befand. Hinter der Brücke über Dudváh kreuzen wir direkt die Hauptstraße durch und an der Grundschule vorbei kommen wir bis zum Ende des Farmareals. Hier biegen wir links auf die gefestigte Straße nach Voderady. Im Dorf gehen wir direkt in die Richtung des Chateaus mit weiläufigem Park. Am Ende biegen wir rechts und fahren nach Trnava. Bald fahren wir an einem Outlet-Einkaufszentrum vorbei und danach über den Kreisel auf eine begangene vierspurige Straße. Weiter fahren wir über die Autobahn D1 bis nach Hrnčiarovce nad Parnou. Bei der Einmündung der Hauptstraße in die Staatsstraße Nr. 61 biegen wir links auf die Plattenstraße, die stromaufwärts des Baches Parná führt. Wir gehen durch die Eisenbahnlinie Bratislava – Trnava und an den Teichen von Trnava vorbei, kommen wir zu dem Freizeitgebiet Kamenný mlyn. Hier biegen wir rechts auf den grünmarkierten Radweg (5206), der zu der Eisenbahnstrecke führt. Der Weg hinter der Strecke biegt rechts ab, und zieht sich entlang dem Rande des Stadtviertels Prednádržie bis zum Ziel der Radtour – zu dem Bahnhof in Trnava.

Trnava – Zavar (8 km) – Križovany nad Dudváhom (3 km) – Majcichov (8 km) – Voderady (5 km) – Hrnčiarovce nad Parnou (8 km) – Trnava (8 km)

Über die Trnava-Platte
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
September 2020
1MO 1DI 1MI 1DO 1FR 1SA 1SO
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass