Zu den Kirchen von Trnava

Dieser Rundweg ist ein Spaziergang zu den bedeutendsten Kirchen von Trnava. Der Ausflug beginnt am Trojičné námestie Platz, im Zentrum Trnavas. Wir gehen Richtung Osten und nach ein paar Meter finden wir uns bei einer der wichtigsten Barockbauten der Stadt- bei der Kirche der Heiligen Anna (Ursuliner-Kirche). Das wertvollste Interieursdenkmal repräsentiert ein klassizistischer Hauptaltar mir dem Gemälde der Heiligen Anna und der Jungfrau Maria. Am Ende der Hviezdoslavova Straße biegen wir links ab und über die Hollého Straße gelangen wir zu einem der schätzbarsten Sakraldenkmäler der Stadt- zu der Frühbarockkathedrale des Hl. Johannes des Täufers (Universitätskirche). Zu ihren Interieursprachtwerken gehört auch der kolossale Holzhauptaltar aus dem Jahre 1640. Die Kirche war einst ein Teil der Universitätsgebäuden, unter anderen Kollegium, Gymnasium, Seminare oder Konvikte. Richtung Westen über die Invalidská Straße kommen wir zur Jeruzalemská Straße, dann biegen wir rechts ab zum Námestie sv. Mikuláša Platz. Auf dem Platz befindet sich ein wichtiges Gotikdenkmal - die Basilika des Hl. Nikolaus, die in den Jahren 1543 – 1820 eine Kathedralkirche des esztergomischen Erzbischofs wurde. In der zugebauten Kapelle befindet sich ein "Wunderbild" der segnenden Jungfrau Maria. Richtung Süden von der Kirche führt bei der westlichen Stadtbefestigung die Kapitulská Straße. An ihrem Ende liegt die ehemalige Mariä-Himmelfahrt-Kirche (Klarissinen-Kirche) mit dem Kloster, dessen Räume zurzeit das Westslowakische Museum ausnutzt. Über die Dolné bašty Straße, Richtung Westen, gelangen wir zum kostbaren Denkmal mit gotischen Elementen- zur Kirche der Hl. Helena (Spittelkirche). Eins der interessantesten Bauelemente der in der Hälfte des 14. Jahrhundert gebauten Kirche ist die dreiteilige gotische Aedikula mit der Plastik über dem Eingangstor. Über die Hlavná Straße gehen wir Richtung Norden zu dem Stadtturm. Ungefähr in der Mitte der Fußgängerzone führt die kurze Trhová Abbiegstraße über die Paulínska Straße direkt zur Kirche des Hl. Josef (Pauliner Kirche). Als eine ursprünglich Protestantische Saalkirche wurde sie im Renaissance-Stil von den Kalvinen aufgebaut, sie ist eine Erinnerung an die Reformationsepoche. Der Spaziergang zu den Kirchen Trnavas enden wir auf dem Trojičné námestie Platz, von da aus liegen nur ein paar Schritte entfernt zwei andere Kirchen. Die kurze Divadelná Straße führt zur Kirche des Hl. Jakob (Franziskaner Kirche), die mit den Gebäuden des Franziskaner Klosters verbunden ist. Ganz in der Nähe des Platzes liegt auf der Štefánikova Straße auch die Kirche der Heiligsten Dreifaltigkeit (Jesuiten Kirche) mit dem Hauptaltar der Heiligsten Dreifaltigkeit und der geräumigen Kapelle des Hl. Josef.

 

Kontakt

Zu den Kirchen von Trnava

Trnava

 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
April 2020
2MO 2DI 2MI 2DO 2FR 2SA 2SO
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass