Von Trnava nach Smolenice und zurück

Eine mittelschwere Strecke mit mäßigem Höhenunterschied. Am Anfang führt die Strecke über verkehrsreiche Staatsstraße, später nur über wenig verkehrsreiche Nebenstraßen mit Asphaltoberfläche. Das Fahrtziel des Radwegs ist das Dorf Smolenice, wo es für uns möglich ist viele natürliche und kulturhistorische Denkwürdigkeiten des Dorfes kennenzulernen. Am Anfang und zu Ende der Strecke ist es nötig höhere Aufmerksamkeit dem Verkehr in Trnava zu widmen. Der Ausgangspunkt des Radwegs ist die Bahnstation in Trnava. In die südliche Richtung kommen wir der gelbmarkierter Strecke (8218) nach über Nebenstraßen zu dem Friedhof und der alten Zuckerfabrik. Zu der Zuckerfabrik kann man auch über die Hospodárska Straße, die um den Bernolák Obstgarten und die Stadtmauern führt, kommen. Von der Zuckerfabrik verfolgen wir ständig den Strom von Trnávka und gehen weiter über die Straße Trstínska cesta bis zum Ende der Stadt. Wir übersteigen den Bahnübergang und fahren weiter über die ziemlich verkehrsreiche Staatsstraße Nr. 51. Wir fahren rund um die Abbiegung nach Bohdanovce nad Trnavou und durch Šelpice. Die Strecke zieht sich ungefähr 3 km durch ein langes Dorf Boleráz und später durch seinen Ortsteil Klčovany. Hinter dem Dorf mit zwei Kirchen biegen wir links auf die Straße nach Smolenice, und an der linken Seite befindet sich der Stausee Boleráz. Bald kommen wir auf die Hauptstraße Nr. 502 im Zentrum von Smolenice. Hier haben wir die Gelegenheit das Schloss Smolenice mit seiner wunderschönen Umgebung, eine ursprünglich Renaissancekirche, oder über das Schloss liegende archäologische Lokalität Molpír zu besichtigen. Wenn wir noch genügend körperliche Kraft haben, können wir kurz nach Jahodník mit der einzigen Höhle der Kleinen Karpaten - Driny, die für die Öffentlichkeit eingängig ist, abbiegen. Von Smolenice gehen wir dann weiter westlich über den grünmarkierten Wein-Radweg der Kleinen Karpaten um Lošonec. Bei dem östlichen Rand des Dorfes biegen wir an dem Stausee Horné Orešany links und kommen in dem gleichnamigen Weindorf Horné Orešany. Im Zentrum biegen wir aus der Straße Nr. 502 links auf die Straße Richtung Suchá nad Parnou. Über dem ebenen und direkten Wein-Radweg der Kleinen Karpaten in dem Weinland fahren wir am Rande des Dorfes Suchá nad Parnou. Wir fahren an der Abbiegung nach Zvončín vorbei, und von hier gehen verfolgen wir weiter die blaue Markierung des Radwegs (2204). Wir fahren in Trnava hinein, gehen durch den Bahnübergang und weiter über die Suchovská Straße. An der nächsten Kreuzung biegen wir links auf die Ružindolská Straße und schließlich nach rechts auf die Straße Trstínska cesta. Den gelben Markierungen des Wegs (8218) nach, kommen wir an der alten Zuckerfabrik und dem Friedhof vorbei, und über Nebenstraßen bis zum Ziel – zu dem Bahnhof.

Trnava – Šelpice (8 km) – Boleráz (4 km) – Smolenice (9 km) – Horné Orešany (9 km) – Suchá nad Parnou (8 km) – Trnava (8 km)

Von Trnava nach Smolenice und zurück
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
September 2020
1MO 1DI 1MI 1DO 1FR 1SA 1SO
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass