Von Trnava nach Dobrá Voda und zurück

Der Rundweg, der nach die Kleinen Karpaten und in die malerische Umgebung des Dobrovodská Kessel führt, ist mit seiner Länge und Steigung relativ anspruchsvoll. Er führt über wenig verkehrsreiche öffentliche Straßen mit Asphaltoberfläche, aber auch über gefestigte und ungefestigte Waldwege. Die orientierungsleichte Trasse ist vor allem für Trecking-Fahrräder geeignet. Falls wir nur ein Teil der Strecke in den Kleinen Karpaten absolvieren möchten, können wir uns für den Start oder Ziel die Dörfer Naháč oder Dechtice wählen. So verkürzt sich die Strecke wesentlich. Die Strecke beginnt vor der Bahnstation in Trnava, woher uns die Markierung des gelben Radweges (8218) über die Seitengassen zu dem Friedhof und der alten Zuckerfabrik hinausführen. Hinter der Zuckerfabrik benutzen wir den blauen Radweg (2204), der sich am Rande der Stadt in den Ortsteil Kopánka zieht. Am Ende können wir Markierung eines weiteren blauen Radwegs (2203) sehen, mit dem wir Trnava verlassen und in das Dorf Dolná Krupá zu dem Chateau hineinfahren. Aus dem Dorf führt der Weg nördlich nach Horná Krupá und weiter bis zu dem Kreuz in dem Ort Prekážka. Hinter der verkehrsreichen Straße erwartet uns eine gelinde Steigung, später gelangen wir nach steilem Abstieg bei dem Forsthaus Cerová. Aus diesem Punkt fahren wir hügelab über Asphaltstraße zu der Jägerhütte Suchánka. Der blaue Radweg senkt leicht nach unten und führt bis zu dem südlichen Rand des Dorfes Dobrá Voda. Wir biegen nach rechts auf die Hauptstraße ab, und fahren weiter in Richtung des Dorfes Dechtice über den gelbmarkierten Radweg (8211). Danach folgt eine Steigung neben dem Steinbruch, und danach eine gelinde Senkung dem Bach Blava vorbei, bis nach Dechtice. Hier soll man nicht vergessen die Allerheiligen-Kirche (sog. Obere Kirche) – eine romanische Rotunde, die aus dem Jahr 1172 stammt, zu besuchen. Im Dorf biegen wir links auf die Hauptstraße Nr. 502 und ein paar Meter fahren wir über die rotmarkierte Radmagistrale der Kleinen Karpaten (003). Aus Dechtice führt der Weg in das Dorf Kátlovce fort, wo wir uns wieder an den blaumarkierten Radweg anschließen (2203). Wir fahren durch Radošovce, Jaslovské Bohunice und Malženice, wobei uns von der linken Seite der Ausblick an den Schattenbild des Atomkraftwerkes begleitet. An dem Kreisel am Anfang von Trnava biegen wir nach rechts, nach einer Weile nach links, und wir gelangen auf der Straße bekannt aus dem Anfang der Strecke. Die Fahrradtour beenden wir vor der Bahnstation in Trnava, zu der uns von der alten Zuckerfabrik die gelbe Radwegmarkierung (8218) begleiten wird.

Dechtice – Dobrá Voda (9 km) – Dobrá Voda-Burg (2 km) – Dobrá Voda (2 km) – Planinka (6 km) – Katarínka (2 km) – Dechtice (6 km)

Von Trnava nach Dobrá Voda und zurück
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
September 2020
1MO 1DI 1MI 1DO 1FR 1SA 1SO
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass