Sieben Kirchen

Das Leben des ungarischen Palatin Nikolaus Eszterházy verbindet sich mit dem Bau der Trnavaer Universitätskirche. Es hängt mit dem Tod von sieben Hörigen, die Graf Eszterházy hängen ließ, zusammen. Es geschah bei der Mahd von herrschaftlichen Wiesen, wo der älteste Schnitter schon müde war und von einem Schergen ausgepeitscht wurde. Die anderen Schnitter griffen den Schergen an und erschlugen ihn gerade wenn die Kutsche des Grafs Eszterházy vorbeikam. Er ließ sich das nicht erklären und verurteilte die Hörigen zum Strang. Bei der Hinrichtung verbannte der älteste Schnitter den Graf, den später ein Unglück nach dem anderen traf. Er verlor seinen Sohn, seine Tochter und auch seine Frau, und so bat er ganz traurig Gott um Vergeben. Seine Sünde offenbarte er auch dem Erzbischof von Trnava, dem er versprach sieben Kirchen bauen zu lassen. Er hielt das Versprechen und jetzt schläft er seinen ewigen Schlaf in der Gruft der Universitätskirche in Trnava, die er als letzte bauen ließ.
Foto: Universitätskirche in Trnava

Sieben Kirchen
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
Februar 2024
3MO 3DI 3MI 3DO 3FR 3SA 3SO
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass