Klokoč (Kalkkamm)

Das Naturschutzgebiet wurde 1996 an der Grenze von Katastergebieten der Gemeinden Plavecké Podhradie und Lošonec erklärt. Der einzigartige Bergkammkomplex liegt auf magmatischem Gestein in der Mitte des Kalkkammes. Seine Bedeutung liegt vor allem in der Gestalt der Oberfläche und in der artenvielfalt der Pflanzen- und Tiergesellschaften. In dieser Umgebung wurde häufiges Vorkommen von ameisenhaufen festgestellt. Das Naturschutzgebiet mit der Fläche von 21,59 ha liegt in der Nachbarschaft des rot markierten Wanderwegs Štefánikova magistrála und des blauen Wanderwegs, die dem Hauptkamm der Kleinen Karpaten entlang führen. Der Bestandteil des Naturschutzgebiets ist die rasige Spitze Klokoč (661 m) mit einer wunderbaren aussicht auf die Spitzen Geldek und Vysoká und auf den ganzen südlichen Teil der Pezinské Karpaten.

 

Kontakt

Klokoč (Kalkkamm)

Lošonec

 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
September 2022
3MO 3DI 3MI 3DO 3FR 3SA 3SO
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass