Bajza, Jozef Ignác

Autor des ersten slowakischen Romans, Schriftsteller und katholischer Priester. Er wurde in Predmier geboren, studierte Theologie in Pázmáneum in Wien. Jozef Ignác Bajza war tätig als Kaplan in Esztergom und Zbehy, jedoch ab 1783 war er Pfarrer in Dorf Dolné Dubové. Hier erschuf er auch die Mehrheit seiner Werke. Er lehnte die Bernolák-Sprache ab, infolgedessen er in Polemik mit Bernolák und Juraj Fándly geriet. Seine eigene Version der slowakischen Schriftsprache wurde nicht angenommen, deshalb beschrieben ihn seine Zeitgenossen als einen verbitterten Menschen. Sein Meisterstück, René mláďenca príhodi a skúsenosťi, konnte er erst nach kirchlicher Zensur publizieren, wobei der zweite Teil verboten wurde. René wurde im Roman als der Prototyp eines modern denkenden Mannes dargestellt. Der ganze Roman erschien jedoch erst in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. Er schrieb auch kurze lehrreiche Epigramme, die er unter dem Titel Slovenské dvojnásobné epigrammata, jednako-konco-hlasné a zvuko-mírné herausgab. Erzbischof Alexander Rudnay ernannte ihn am Abend seines Lebens in Bratislava, wo er auch starb, zum Kanoniker.

 

Informationen über die Persönlichkeit

Geburtsdatum
5. 3. 1755

Todestag
1. 12. 1836

Geburtsort
Predmier

 
 
 
 

WAS IST LOS IN REGION
Oktober 2021
4MO 4DI 4MI 4DO 4FR 4SA 4SO
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Was ist zu sehen und zu tun
Unterkunft nach Mass